Fotos

17. Mai
2016
verfasst von

Pfingstsonntag, gegen halb Acht schoss unser 2.Schriftführer Hauke Klüssendorf den Splin gekonnt von der Stange und ist erstmals König der Bruderschaft! Ihm zu Seite steht seine Freundin und nun Königin Tanja Rohrer.

Prinzessin wurde im Anschluss Angelika Schmitz, ebenfalls zum ersten mal.

IMG-20160516-WA0035

König Hauke Klüssendorf mit Prinzessin Angelika Schmitz

Das Schützenfest in chronologischer Reihenfolge!

Samstag:

Bei bedecktem Wetter und frischen Wind begannen die Schützen das traditionelle Schützenfest um 15 Uhr mit Waffel essen und Kaffee trinken. Ab 16 Uhr wurde dann die Toni Kommer-Gedenkmedaille ausgeschossen. Zielsicher war an diesem Tage Hauke Klüssendorf. Als langer Wegbegleiter von Toni Kommer freute sich Hauke umso mehr über die Medaille! Die Stiftungsmedaille von Karl Eickels wurde auf Montag morgen verlegt. Anschließend wurde in geselliger Runde verweilt.

Pfingstsonntag:

Nach dem Kirchgang um 8.30 Uhr und eine kleinen Stärkung unseres scheidenen Prinzen Daniel Czennia erwartete uns auf der Schützenwiese das obligatorische Frühstück und eine besondere Überraschung für unsere Brudermeister Michael Hanses und Uwe Klüssendorf. Beide wurden durch den Diözesanbundesmeister Christian Dickmeis mit dem Hohen Bruderschaftsorden (HBO) für ihre langjährige Jugend- und Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Sichtlich berührt ging es dann zum Frühstück über.

Danach wurden Herbert Beckers für 40 Jahre Mitgliedschaft und Yvonne Hanses für 10 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Die Graf Gallen Plakette wurde Dieter Siemons überreicht. Eine nachträgliche Ehrung für 40 jährige Mitgliedschaft erhalten Josef Pohl und Franz Peters nachträglich, da sie aus gesundheitlichen Gründen verhindert waren.

Zwei weitere besondere Ehrungen konnte unsere 1.Brudermeister Michael Hanses dann für Franz Radermacher und Christoph Sodi vornehmen. Beide wurden für ihre langjährige Unterstützung zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Das anschließende Frühschoppen und Kickern beim „Willi“ ließ alte Erinnerungen aufkommen.

Um 14 Uhr marschierten wir dann zum alten Kommerhof um den Prinzen Daniel Czennia abzuholen. In Begleitung der Musikzüge Vorwärts Kohlscheid und Eschweiler Hehlrath sowie der Katharina- und Josefschützen verbrachten wir eine schöne und musikalische Stunde in der Scheune, da es kurz tröpfelte.

Zurück auf der Schützenwiese folgte das Königs- und Prinzenvogelschießen mit vielen Bewerbern und spannenden Schüssen. Auf der Königsstange kristallisierte sich ein Schütze besonders hervor. Hauke Klüssendorf traf den Vogel des öfteren und er zersplitterte ihn in seine Einzelteile. Am Ende blieb der viel umsagte Splin stehen. Mit einem gekonnten Schuss holte er den Rest von der Stange und wurde von den Schützen umjubelt. Seine erste Königswürde in der Bruderschaft.

Auf der anderen Stange hing noch der bearbeitete Prinzenvogel. Dann trat Jugendsprecherin Angelika Schmitz unter die Stange und schoss den Vogel ab. Sie konnte ihr Glück kaum fassen. Es war ihre letzte Chance auf den Prinzenvogel, da sie nächstes Jahr zu den Altschützen wechselt. Angelika ist zum ersten mal Prinzessin der Bruderschaft.

Nach der Proklamation wurde „Mit dem Pfeil dem Bogen“ angestimmt und bis in die späte Nacht gefeiert.

 Pfingsmontag:

Das obligatorische Katerfrühstück begann um 10 Uhr und man erzählte sich die schönen Geschichten vom Vortag. Um 12 Uhr wurde die Stiftungsmedaille, von Karl Eickels gestiftet, ausgeschossen. Vogelbauer Uwe Klüssendorf selbst holte den Rest von der Stange.

Zwischen dem Schießen konnte Michael Hanses auch Laura Bräutigam die Jungschützenerinnerungsnadel anstecken und für 5 Jahre Jungschützin gratulieren. Sie wechselte dieses Jahr zu den Altschützen!

Um 16 Uhr ermittelten wir dann die Ehrenmajestäten.

Ehrenprinz wurde Daniel Czennia, welcher die Prinzessin (>21 Jahre) auf dem Bundesfest am 4. September vertreten wird.

Ehrenkönig wurde Uwe Klüssendorf, Vater von König Hauke!

Das traditionelle Fussballspiel wurde leider abgesagt, da der Gegner nicht erschienen ist 😉 !

So geht ein enstpanntes Schützenfest mit vielen fröhlichen und müden Gesichtern zu Ende. Wir bedanken uns bei allen die dazu beigetragen haben, dass wir solch ein schönes und tolles Fest ausrichten konnten.

 

 Das Fest in Bildern: Pfingsten 2016

30. Juni
2013
verfasst von

Die letzten Wochenenden und die nächsten Wochenenden sind für die Schützen gut gefüllt.

Neben dem Vergleichschießen mit den Johannes-Schützen, man unterlag mit 5 zu 4 Klappen, dem Freundschaftsschießen mit Hehlrath, Ralf Linzen gewann, dem Stuhlschießen in Vetschau, der Pokal blieb dort, und dem Jungschützenschießen in Eupen, als Bustour mit Kirmesbesuch veranstaltet, kommen nun weitere Interessante Schießen, wie den nachgeholten Preis der Familie Abramowicz (6.7), das 4. Meisterschaftsschießen (14.7), das Schießen auf die „Große Klappe“ (10.8, Stifter Herbert Beckers) und vielen Schützenfesten. Am 7. Juli besuchen wir die St. Vincent Schützen in Niederforstbach und am 21. Juli die Tellschützten in Burtscheid.

Die Bilder zu den Veranstaltungen sind hier hochgeladen: Schießsaison 2013

  • You are currently browsing the archives for the Fotos category.